Afrika

Gefahrene Kilometer: 224 - Okonjima bis Windhoek   Heute steht keiner von uns gerne auf. Wir wissen ganz genau, wenn wir das nächste Mal geschlafen haben (oder es im Flieger...
Gefahrene Kilometer: 212 - Camp Kwando bis Divundu   Nein, wir waren letzte Nacht doch nicht allein auf unserer Campsite. Neben deutlichen Spuren von Flusspferden und einer, die aussieht wie...
Gefahrene Kilometer: 11 - Sambezi National Park bis Victoria Falls   Der Morgen beginnt mit einem Jörg. Nein, ich meine nicht unseren lieben Mitfahrer Alea, sondern eine besondere Vogelart, deren...
Gefahrene Kilometer: 64 - Chobe Nationalpark   Warum brach der erste Afrika-Bericht nach Tag 25 ab? Und warum kommen die letzten Afrika-Berichte nun erst ein ganzes Jahr später? Ein kurzer...
Gefahrene Kilometer: 323 - Nata nach Senyati Safari Camp   Frühstück auf der Terrasse der Lodge. Eier, Speck, gebratener Toast, gebackene Tomaten, herzhafte Kudu-Wurst und Käse. Der Weg heute geht, wieder...
Gefahrene Kilometer: 360 - Palapye nach Nata   Der Morgen beginnt wie so oft mit einem deftigen Frühstück zwischen unseren Autos. Die Lodge hatte leider nicht mehr genug Brot und Eier...
Gefahrene Kilometer: 40 - Pilanesberg Campsite - Sun City - Pilanesberg Campsite   Der Tag beginnt wie immer, mit einem kleinen Frühstück. Danach satteln die Fahrer die Autos um, schließlich müssen...
Gefahrene Kilometer: 0 - Pilanesberg Nationalpark   Ausschlafen, herrlich! Endlich mal wieder zu einer zwei-ziffrigen Uhrzeit aufstehen. Dann langsam frühstücken, nur um sich direkt darauf noch mal hin zu legen....
Gefahrene Kilometer: 540 - Serowe bis Pilanesberg Nationalpark   Das Frühstück heute dauert ähnlich lange, wie das Abendessen gestern. Ewig. Afrikanische Gemütlichkeit eben. Gestern Abend wurden Highlander und Margot vergessen, heute...
Gefahrene Kilometer: 15 - Nxai Pan Nationalpark   Heute geht es endlich weiter. Das Morgenrot versucht das heftige Gewitter vom Vorabend vergessen zu machen und schafft es auch fast. Trotzdem:...
Gefahrene Kilometer: 20 - Nxai Pan Nationalpark - Baines Baobab bis South-Camp   Trotz des unglaublich aufregenden und anstrengenden Tages gestern, schlafe ich diese Nacht genau eine Stunde. Dieses mal...
Gefahrene Kilometer: 0 - Off-Tag in Maun   Tag 15 verläuft weitgehend ereignislos. Ausschlafen, Frühstück, Gammeln, Pool, Gammeln, lesen, Tagebuch schreiben, Gammeln, die Pokerrunde pokert, Gammeln… Herrlich im Urlaub. Da...
Gefahrene Kilometer: 520 - Gobabis bis Maun   Das Frühstück ist fast genau so gut wie unser letztes Abendmahl. Lediglich die Eier sind sehr… nun… übersichtlich. Wir essen brav auf,...
Gefahrene Kilometer: 520 - Mount Etjo bis Gobabis   Auf dem morgendlichen Weg zur Lodge fahren wir nur ein Paar Meter neben einer wunderschönen Herde Impalas mit Jungen vorbei. Was...
Gefahrene Kilometer: 480 - Opuwo bis Mount Etjo   Gestern Nacht hat es angefangen zu regnen und heute morgen regnet noch immer. Der Himmel ist verhangen, es ist für afrikanische...
Wie im letzten Artikel berichtet, sind wir heute von unserem Guide in ein ursprüngliches Himba eingeladen worden. Kein Show-Dorf, keine Touritenattraktion, nein, ein echtes Dorf der immer noch traditionell lebenden...
Gefahrene Kilometer: 186 - Opuwo bis Epupa Falls   Der nächste Morgen beginnt mit einem opulenten Frühstück auf der Terrasse der Lodge, mit einem unglaublichen Blick auf Opuwo. Der gehörlose...
Gefahrene Kilometer: 213 - Orupembe bis Opuwo   Die Straßen in Afrika tragen, wie auch ihr deutsches Pendant Buchstaben in absteigender Reihenfolge, mit der einzigen Ausnahme, dass A-Straßen nicht existieren....
  Gefahrene Kilometer: 150 - Purros nach Orupembe   Wir sind adventure- und landschaftsverwöhnt. Die heutige Strecke, wieder teilweise durch ein trockenes Flussbett, war zwar landschaftlich absolut sehenswert und auch...
Gefahrene Kilometer: 150 - Seisfontein nach Purros   Nach einer Nacht inmitten von Brüllfröschen (keine Ahnung ob die wirklich so heißen, der Lautstärke nach würde es aber passen), und Maulwurfsgrillen...
Gefahrene Kilometer: 108 - Palmwag bis Sesfontein   Die heutige Strecke ist nicht lang, dafür verspricht uns General Gisi eine Überraschung.   Mitten am Tag, nach nur 2-3 Stunden Fahrt,...
Gefahrene Kilometer: 88 - Camp Xaragu bis Palmwag   Am Morgen wird kurzfristig eine Routenänderung beschlossen. General Gisi befiehlt: Marschrichtung Westen, 40km, aufsitzen, marsch marsch!   Wir tun wie geheißen...
Gefahrene Kilometer: 120 - Ugab River Camp bis Camp Xaragu Der Morgen beginnt mit dem Blick aus meinem Dachzelt: Herrlich. Erst mal diesen wundervollen Tag begrüßen. Ich springe nackt wie Gott...
Gefahrene Kilometer: 209  - Ameib Ranch bis Ugab River Camp Der nächste Morgen beginnt mit Aufregung, denn eine unserer Safari-Teilnehmerinnen  startet ihren Tag mit einem Skorpionbiss auf der Poolliege. Der Arm...
Gefahrene Tageskilometer 301 - Claratal - Windhoek bis Ameib Ranch   Der erste "richtige" Tag. Erst mal Autos pimpen. Nur um tiefer legen und breitere Reifen geht es hier allerdings nicht,...
Heute vor genau einem Jahr startete mein Trip quer durch Südwest-Afrika. Wir haben über 8000km durch dieses wunderschöne Land zurückgelegt und unglaublich viele Eindrücke sammeln können. Ab heute nehme ich...

Hi, ich bin Sören
Musiker, Schauspieler und leidenschaftlicher Reisender.

Ich habe nicht umsonst ein Album, dass „Fernweh“ heisst. Lasst mich Euch auf dieser Seite damit anstecken und zu Euren eigenen Abenteuern inspirieren.

Auch Selbstständig/Freiberufler?
Diese Online-Buchhaltung erleichtert mir seit Jahren enorm das Leben.

Impressum & Datenschutz | © 2018 – Sören Vogelsang

Scrollup